+49 (30) 467086-20 service@microtool.de
Produkte » objectiF RPM » Oberfläche und Bedienung » Das Backstage-Menü » Der Dialog „Kopiereinstellungen“

Ab Version 7.4 möglich

Der Dialog „Kopiereinstellungen“

In diesem Dialog stellen Sie ein, was beim Kopieren über die Tastenkombination STRG + C standardmäßig berücksichtigt werden soll. Aktuell können Sie das für Aktivitäten einstellen. 

Der Dialog öffnet sich:

  • über das Backstage-Menü eines Projektes mit Projekt/ Einstellungen für das Kopieren von Elementen

Der Dialog

zu übertragende Eigenschaften

Markieren Sie die Eigenschaften, die beim Kopieren einer Aktivität ebenfalls kopiert werden sollen.  

Benutzerdefinierte Eigenschaften Die eingefügte Aktivität erhält alle Eigenschaften und -werte der kopierten Aktivität. 

Zustand Die eingefügte Aktivität erhält den aktuellen Zustand der kopierten Aktivität. 

zu übertragende Elemente

Markieren Sie die Elemente, die beim Kopieren einer Aktivität ebenfalls kopiert werden sollen.  

Vorgänger/ Nachfolger Wenn die kopierte Aktivität Kontrollflüsse zu anderen Aktivitäten hat, dann werden beim Einfügen einer Aktivität zu diesen Aktivitäten ebenfalls Kontrollflüsse erstellt. 

Mitarbeiter Der eingefügten Aktivität werden Mitarbeiter zugeordnet, sofern die kopierte Aktivität zugeordnete Mitarbeiter hat.

Eingeplante Anforderungen Der eingefügten Aktivität werden Anforderungen zugeordnet, sofern diese den Zustand eingeplant haben.

Kinderaktivitäten Wenn die kopierte Aktivität untergeordnete Aktivitäten hat, werden diese ebenfalls kopiert. Für die untergeordneten Aktivitäten können Sie markieren, ob Mitarbeiter, Kontrollflüsse und Anforderungen ebenfalls mitkopiert werden sollen.

Einplanung

Aktuelles Datum setzten, wenn das Startdatum der Aktivität in der Vergangenheit liegt Markieren Sie die Aktivität, um der eingefügten Aktivität das aktuelle Datum als Startdatum zu geben.

Hinweis
Beim Kopieren von Aktivitäten innerhalb eines Musters wird die Option Aktuelles Datum setzen, wenn das Startdatum der Aktivität in der Vergangenheit liegt nicht beachtet, damit gesetzte Restriktionen nicht verändert werden.