+49 (30) 467086-20 service@microtool.de
Produkte » objectiF RPM » Oberfläche und Bedienung » Der Workspace » Projekte anlegen, bearbeiten und löschen » Kommando anlegen » Der Dialog „Kommando anlegen“ (Themen)

Der Dialog „Kommando anlegen“ (Themen)

Neben Sichten und Abfragen können Sie für die Themenleiste Kommandos bzw. Befehle konfigurieren, über die ein Benutzer verschiedene Elemente per Klick anlegen kann. 

Der Befehl Kommando anlegen wird Ihnen ebenfalls für Abfragen angeboten.

Der Dialog öffnet sich:

  • in einem Projekt; im Fenster Themen über das Kontextmenü eines Themas mit dem Befehl Anpassen/ Kommando hinzufügen…
  • in einer Organisation; im Fenster Themen über das Kontextmenü eines Themas mit dem Befehl Anpassen/ Kommando hinzufügen… (ab Version 7.5)

Der Dialog

Name Geben Sie einen Namen ein. Der Name wird in der Themenleiste angezeigt.

Icon Wählen Sie für den Befehl ein geeignetes Icon aus, das den Befehl repräsentieren soll. Klicken Sie dazu auf die graue Schaltfläche und wählen ein Bild aus. Haben Sie kein Icon angegeben, wird das Kommando mit einem Platzhaltericon dargestellt.

Kontext Wählen Sie über die […]-Schaltfläche ein Package aus. Das Kontextelement bestimmt, welche Befehle Sie unter Kommando angeboten bekommen und wohin das Element gespeichert wird. Kontextelemente können Aktivitäten, Verzeichnisse, Packages oder Projekte sein.

Ab Version 7.5 ist es möglich, als Kontextelement eine Jira- bzw. AzureDevOps Konfiguration anzugeben. Diese erkennen Sie am Stereotypen RestApiConfiguration.

Kommando Je nachdem, welchen Kontext Sie ausgewählt haben, werden Ihnen hier über das Dropdown-Menü Befehle zum Anlegen für Anforderungen, Testfälle, Anwendungsfälle etc. angeboten.

Kommandoliste

Befinden Sie sich in einem Projekt, können Sie Kommandos definieren, wenn das Kontextelement ein Package ist:

  •  Anforderungen
  • Anwendungsfälle
  • Aufzählung
  • Blöcke, sowie Aufzählungen, Einheiten, Flow-Spezifikationen, Schnittstellen, Signale, Wertetypen
  • Klassen, Mengentypen
  • Artefakte
  • Diagramme, Modelaktivitäten
  • Sichten, wie Dashboard, Kanban Boards, User Story Boards
  • Abfragen und Hierarchische Abfragen
  • Dokumente und Dokumentvorlagen
  • Erweiterungsfunktionen
  • Packages
  • Personas, sowie Persona-Szenarien
  • Stakeholder, sowie Systeme, Systemkontexte, Systemregeln,
  • Test Set Ausführung
  • Testfall
  • Verzeichnisse anlegen und Verzeichnisse aufnehmen
  • Ziele

Folgende Befehle zum Anlegen von Elementen können Sie definieren, wenn das Kontextelement ein Verzeichnis ist:

  • Verzeichnisse anlegen
  • Verzeichnisse aufnehmen

Folgende Befehle zum Anlegen von Elementen können Sie definieren, wenn das Kontextelement eine Aktivität ist:

  • Aktivitäten (Aktivität wird der Aktivität, die als Kontextelement gewählt wurde, als Kindaktivität angelegt)
  • externe Aktivitätsreferenzen
  • lokale Aktivitätsreferenzen
  • Nach der Aktivität | Vor der Aktivität (Aktivitäten werden vor bzw. nach der Aktivität angelegt, die als Kontextelement gewählt wurde)

Folgende Befehle zum Anlegen von Sichten können Sie definieren, wenn das Kontextelement eine Projekt ist:

  • Mitarbeiter verwalten
  • Mitarbeiterkalender anzeigen (ab Version 7.5)
  • Projektkalender anzeigen (ab Version 7.5)
  • Value Streams anzeigen, sowie Value Streams aufnehmen

Befinden Sie sich in einem Projekt, können Sie Kommandos definieren, wenn das Kontextelement ein Schnittstellenkonfiguration ist:

  • Importieren (ab Version 7.5)
  • Exportieren (ab Version 7.5)

Befinden Sie sich in einer Organisation, können Sie Kommandos definieren, wenn das Kontextelement eine Organisation ist:

  • Mitarbeiterkalender anzeigen (ab Version 7.5)