+49 (30) 467086-20 service@microtool.de
Produkte » objectiF RM » Service-Manager starten » Service aktualisieren

Service aktualisieren

Sobald Sie eine neue Softwareversion erhalten, müssen Sie evtl. Ihre vorhandenen Datenbanken auf die neueste Version des Datenbankschemas aktualisieren. Ist dies der Fall, werden Sie beim Verbinden darauf hingewiesen, dass die Datenbank nicht aktuell ist. Befinden Sie sich stattdessen im Service-Manager und möchten den Service starten, erhalten Sie eine Meldung, die Sie auffordert, die Datenbank zu aktualisieren.

Meldung im Client und Service-Manager

Meldung im Client

Meldung im Service-Manager

Datenbanken aktualisieren Sie

  • im Service-Manager über die Menüleiste Services konfigurieren/ Services aktualisieren auf
  • über das Zusatztool DatabaseUpgrader (Das Tool wird bei der Installation von objectiF RM mit installiert und liegt im Installationsverzeichnis der Software.)
Hinweis
Wir empfehlen Ihnen nachdrücklich, vor dem Aktualisieren Ihrer Datenbank ein komplettes Backup durchzuführen. Der DatabaseUpgrader und der zugehörige Prozess ist zuverlässig, aber ein Versagen seitens der Hardware o.ä. während des Upgrades könnte dazu führen, dass Sie wichtige Daten verlieren.
Datenbank aktualisieren
  1. Starten Sie den DatabaseUpgrader über den Service-Manager mit dem Befehl Services konfigurieren/Services aktualisieren oder über den Windows-Start Button.
  1. Wählen Sie unter Datenbankserver den Ort aus, wo Ihre Datenbank liegt.
  2. Klicken Sie auf Verbinden.

Wurde der Datenbankserver gefunden, schaltet sich der untere Bereich frei und Sie können die Datenbank auswählen.

  1. Aktivieren Sie unter Zieldatenbank das Kontrollkästchen Datenbanksicherung vorhanden?

Der Button Datenbank aktualisieren wird aktiviert. Klicken Sie darauf, um das Upgrade zu starten.

  1. Klicken Sie auf weiter und dann auf Schließen.

Jetzt können Sie sich wieder mit dem Client verbinden und weiterarbeiten.