+49 (30) 467086-20 support@microtool.de
Produkte » objectiF RM » Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten

Bevor das Projekt startet, sollten Sie einige administrative Aufgaben erledigen.

Glossar aufbauen für ein besseres Verständnis

Stellen Sie möglichst früh dem Projekt ein Glossar zur Verfügung, damit die wesentlichen Begriffe, Normen und Regeln allen von Anfang an bekannt sind.

Zustandsautomaten für einen sicheren Workflow

Über Zustandsautomaten regeln Sie die möglichen Zustandsübergänge und können gleichzeitig für einen Zustandsübergang einen oder mehrere Aktionen definieren, die bei einem Übergang automatisch ausgelöst werden. Die entsprechenden Aktionen können Sie im Eigenschaftendialog eines Zustands ändern.

Kontextmenübefehle für gezieltes Arbeiten

Kontextmenübefehle können Sie als Administrator über Berechtigungen einschränken, so dass Benutzergruppen oder einzelnen Benutzer definierte Rechte zum Bearbeiten, Sehen, Löschen, Anlegen etc. haben. Außerdem können Sie bestimmen, welche Kontextmenübefehle in Abfragen und Sichten dem Anwender zur Verfügung gestellt werden.

Muster für wiederkehrende Abläufe

Muster können enorm die alltägliche Arbeit erleichtern und eine gewünschte Struktur vorgeben.

Dokumente für gute Kommunikation

Mit Hilfe von Dokumenten können Sie Projektinhalte nach Ihren Bedürfnissen zusammenstellen, um sie an Kunden oder interne Mitarbeiter weiterzugeben. objectiF RM liefert viele Dokumentvorlagen mit, die Sie wiederverwenden und anpassen können.

Formulare für jede Situation

Die mitgelieferten Formulare in objectiF RM können Sie zwar nicht anpassen, aber Sie können eigene Formulare erstellen oder mehrere Formulare zu einem Elementtyp erzeugen. Das Anlegen geht recht schnell über den Formulardesigner.

Artefakte für individuelles Arbeiten

Benötigen Sie Elemente, die in objectiF RM nicht existieren, können Sie Ihr Projekt um eigene Artefakte und Beziehungen erweitern.
Im Fenster Stereotypen legen Sie unter Artefakt ein neues Element an, bestimmen welche Eigenschaften es besitzen soll und welche Beziehungen zu bestehenden Elementen erzeugt werden können. Sie können Artefakte anlegen, bearbeiten, versionieren, in Dokumente generieren und in Abfragen anzeigen.