+49 (30) 467086-20 service@microtool.de
Produkte » objectiF RM » Administrative Tätigkeiten » Berechtigungen und Funktionsbereiche

Berechtigungen und Funktionsbereiche

Funktionsbereich

Damit Sie nicht für jeden einzelnen Benutzer Zugriffsrechte definieren müssen, können Sie für ein Projekt über einen Funktionsbereich die allgemeinen Zugriffsrechte und Kontextmenübefehle für Projektgruppen (Administrator, Projektleiter, Tester etc.) angeben. Der Vorteil besteht darin, dass man schnell und übersichtlich Berechtigungen und das Anbieten der entsprechenden Kontextmenübefehle für eine größere Anzahl an Mitarbeitern verwalten kann.

Die Funktionsbereiche werden später den Projektgruppen zugeordnet, so dass alle Projektbenutzer, die dieser Gruppe zugeordnet werden, die definierten Zugriffsrechte aus dem Funktionsbereich bekommen.

Beispiel: Sie haben im Projekt verschiedene Bereiche, wie Projektleiter und Tester. Beide Gruppen haben unterschiedliche Arbeitsaufgaben und Befugnisse. Dementsprechend benötigen beide Gruppen einen eigenen Funktionsbereich. In jedem Funktionsbereich beschränken Sie die Zugriffsrechte auf die Stereotypen, die angelegt, geändert, gelöscht und angezeigt werden sollen und geben gleichzeitig an, welche Aktionen und Befehle ausgeführt werden dürfen.

Berechtigungen

Die allgemeinen Zugriffsrechte der Funktionsbereiche können mit Hilfe von Berechtigungen erweitert werden. Wenn in einem Projekt grundsätzlich Packages angelegt, bearbeitet und gelöscht werden können, gibt es vielleicht Packages, die Daten enthalten, die nicht oder nur ausgewählten Mitarbeitern zur Verfügung stehen sollen. Dann können Sie über Berechtigungen festlegen, welche Personen und Projektgruppen Zugriffsrechte bekommen.

Berechtigungen stellen Sie für bestimmte Packages, Abfragen, Sichten und Verzeichnisse ein.

Zustandsbezogene Berechtigungen

Wenn Sie die Berechtigungen weiter einschränken möchten, können Sie auch für Zustände Berechtigungen definieren. So sind Sie in der Lage Berechtigungen festzulegen, die es nur bestimmten Personen und Projektgruppen erlaubt ist, bspw. den Zustand zu ändern.