+49 (30) 467086-20 service@microtool.de
Produkte » objectiF RM » Administrative Tätigkeiten » Berechtigungen und Funktionsbereiche » Zugriffsrechte über Funktionsbereiche definieren

Zugriffsrechte über Funktionsbereiche definieren

ab Version 6.2

In der Sicht können Sie für Stereotypen und Beziehungen Berechtigungen vergeben und Kontextmenübefehle ein-/ bzw. ausblenden. Öffnen Sie einen Funktionsbreich per Doppelklick.

Standardeinstellungen

Ein initial geöffneter Funktionsbereich ist leer. Alle Berechtigungsschaltflächen sind grau.

Berechtigungen für Stereotypen

Die Anzeige links zeigt die Stereotypen in der Reihenfolge, wie sie im Fenster Stereotypen zu finden sind. Skrollen Sie die Liste durch, bis Sie den gewünschten Stereotypen erreicht haben. Markieren Sie ihn und klicken auf die blaue Pfeil-Schaltfläche, um alle Zugriffsrechte gleichzeitig zu setzen. Dabei werden auch alle Kontextmenübefehle des Stereotypen berücksichtigt und ebenfalls markiert.

Gibt es zu einem Stereotypen weitere Sub-Stereotypen, dann werden diese unter dem Hauptstereotypen gelistet und können mit der Schaltfläche Berechtigungen werden aktuell geerbt mit den gleichen Zugriffsrechten versehen, wie sie für den übergeordneten Stereotypen eingestellt sind.
Wenn Sie Zugriffsrechte auf bestimmte Rechte einschränken möchten, dann klicken Sie die gewünschten einfach einzeln an. Wird dabei ein Recht angeklickt, das ein anderes voraussetzt, dann wird dieses ebenfalls gesetzt.

Beispiel: Sie möchten das ein Element angelegt werden kann und klicken daher auf Anlegen. Damit ein Element überhaupt angelegt werden kann, benötigt der Benutzer auch das Recht Anzeigen und Lesen. Dementsprechend werden auch diese Schaltflächen aktiv, wenn Anlegen angeklickt wird.

Berechtigungen für Kontextmenübefehle

Auch wenn Anforderungen angelegt und bearbeitet werden dürfen, möchten Sie vielleicht einige Kontextmenübefehle ausblenden, weil sie nicht gebraucht werden oder benutzt werden sollen.

Verwenden Sie dafür den Filter unter Name und geben einen Kontextmenübefehl in das Feld ein. Alternativ können Sie auch auf den kleinen grauen Pfeil neben dem Filter klicken. Der Filter bietet Filtermöglichkeiten per Tastatureingabe oder Auswahl an. Vor dem Eingabefeld können Sie Filterbedingungen auswählen.

Befehle, die zur Suche passen, sind aktiv und können über das Kontrollkästchen markiert werden. Der Stereotyp, zu dem der Befehl gehört, wird ausgegraut angezeigt.

Berechtigungen vererben

Substereotypen oder Befehle können die Berechtigungen der übergeordneten Elemente erben. Sie können aber auch einzeln gesetzt werden. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche, um die Einstellungen zu übernehmen.

Berechtigungen über Schaltflächen „Anzeigen, Lesen, Schreiben, Anlegen, Löschen, Zustand ändern“

Über den Filter in der Spalte Berechtigungen können Sie nach bestimmten Zugriffsrechten filtern. Klicken Sie dazu auf den Pfeil neben dem Filter. Den Filter stellen Sie über das Dropdown-Menü ein. Vor dem Eingabefeld können Sie Filterbedingungen auswählen.

Mit Hilfe der Schaltflächen lassen sich per Klick Berechtigungen eines Typs (Anzeigen, Lesen…) auf alle Stereotypen zuordnen. Auf welche Schaltfläche Sie klicken, ist abhängig davon, welches Zugriffsrecht vergeben werden soll. Die Schaltfläche füllt sich mit der Farbe des Zugriffsrechts. Die Zuweisung wird wieder entfernt, wenn Sie erneut auf die Schaltfläche klicken.