+49 (30) 467086-20 service@microtool.de
Produkte » objectiF RM » Erweiterungsfunktion anlegen und ausführen » Erweiterungsfunktion „Generate slices for use case stories“

Erweiterungsfunktion „Generate slices for use case stories“

Die Erweiterungsfunktion können Sie ab der Version 6.2.4 aus der Amazon-Cloud in ein Projekt Ihrer Wahl herunterladen und verwenden.

Mit der Erweiterungsfunktion können Sie einen Slice zu den einzelnen Use Case Stories eines Anwendungsfalls erstellen und in ein definiertes Package ablegen.

Die Erweiterungsfunktion wird auf einem Anwendungsfall ausgeführt. Ein Slice wird nur angelegt, wenn eine Use Case Story noch keinen Slice hat. Dabei wird eine derive-Beziehung zwischen Slice und Anwendungsfall erstellt und der Slice erhält den Namen Slice zu {Name der Story}.

Hinweis
Stellen Sie sicher, dass im Service-Manager für den Service Node.js aktiviert ist, da sonst die Erweiterungsfunktion nicht ausgeführt werden kann.

Damit die Erweiterungsfunktion korrekt ausgeführt werden kann, müssen Sie nach dem Herunterladen der Funktion:

Package definieren

Durch das Importieren der Erweiterungsfunktion wird auf dem Stereotypen Package ein neuer Referenzeigenschaftstyp mit dem Namen UseCaseSlicePackage angelegt. So müssen Sie jetzt nur den Ablageort für die Slices bestimmen.

  • Über das Kontextmenü des Packages, das die Anwendungsfälle enthält, wählen Sie den Befehl Bearbeiten.
  • Wechseln Sie in die Registerkarte Weitere Eigenschaften und geben hinter UseCaseSlicePackage über die […]-Schaltfläche ein Package an, das verwendet werden soll.

Slices neben den Anwendungsfällen ablegen

Möchten Sie, dass die Slices neben den Anwendungsfällen liegen, dann wählen Sie das Package aus, in dem auch die Anwendungsfälle liegen.

Slices in ein eigenes Package ablegen

Haben Sie ein separates Package für Slices vorgesehen, dann geben Sie über das Package der Anwendungsfälle ein Package an, in das die Slices sollen. Dabei spielt es keine Rolle, wo das Package liegt.

Zustandsautomaten anpassen

Als letztes müssen Sie noch den Zustandsautomaten für Anwendungsfälle anpassen.

  1. Öffnen Sie das Fenster Einstellungen und öffnen im Package Zustandsautomaten den Zustandsautomaten …für Anwendungsfall.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü des gewünschten Zustandes den Befehl Bearbeiten.
  1. Wechseln Sie bspw. in die Registerkarte Eingangsaktionen und wählen die Aktion Erweiterungsfunktion ausführen aus, indem Sie hinter dem Eintrag auf das Plus klicken.
  2. Klicken Sie auf die drei blauen Punkte und wählen „Slices zu Use Case Stories erstellen“ aus.
  1. Schließen Sie den Dialog mit OK.
Erweiterungsfunktion ausführen

Beim Ausführen der Erweiterungsfunktion werden die Slices in das angegebene Package gespeichert. Unter dem jeweiligen Anwendungsfall werden seine existierenden Slices ebenfalls mit Namen dargestellt. Möchten Sie diese nicht sehen, dann löschen Sie die Anzeige der Slices unter dem Anwendungsfall mit der Entf-Taste und nicht über das Kontextmenü Löschen.

Hinweis
Wenn zu einem Anwendungfall alle Slices gelöscht werden und die Erweiterungsfunktion wiederholt über die Aktion ausgeführt wird, dann werden erneut Slices angelegt.

Erweiterungsfunktion löschen

Wenn Sie die Erweiterungsfunktion in einer Aktion und/oder als Befehl verwenden, dann müssen Sie zuvor den Befehl und/ oder die Aktion löschen. Erst dann lässt sich die Erweiterungsfunktion entfernen, indem Sie über das Kontextmenü der Funktion den Befehl Löschen wählen. Dabei wird die Erweiterungsfunktion, aber nicht das Erweiterungsschema gelöscht, da diese in anderen Erweiterungsfunktion enthalten sein kann.