+49 (30) 467086-20 service@microtool.de
Produkte » objectiF RM » Requirements Engineering » Diagramme » Das Anwendungsfalldiagramm

Das Anwendungsfalldiagramm

Anwendungsfalldiagramme zeigen das nach außen erkennbare Systemverhalten und die Szenarios, in denen das System mit Personen oder anderen Systemen interagiert. Sie dienen zum Finden und Verstehen von Anforderungen.

Im Diagramm können Anwendungsfälle, Anforderungen, Personas, Persona-Szenarien, Akteure und Testfälle dargestellt und angelegt werden. Das Anlegen neuer Elemente erfolgt immer nach dem gleichen Prinzip: Klicken Sie auf die Schaltfläche und dann in das Diagramm. Es öffnet sich ein Anlegedialog und sobald der Dialog bestätigt wird, wird das Element im Diagramm dargestellt. Alle Elemente, die in einem Diagramm angelegt werden, landen automatisch in dem Package, wo sich auch das Diagramm befindet.

Das Diagramm öffnet sich

  • über das Kontextmenü des Diagrammes mit dem Befehl Öffnen
  • mit einem Doppelklick

Das Diagramm

Die wichtigsten Bearbeitungsfunktionen

weißer Pfeil Ist der Pfeil aktiviert, können Diagrammelemente und Beziehungen angeklickt werden, um Kontextmenübefehle aufzurufen. Bei gedrückter Maustaste auf den Diagrammhintergrund kann dieser verschoben werden.
Elemente übernehmen öffnet einen Auswahldialog, um bereits angelegte Anwendungsfälle, Akteure, Persona-Szenarien oder Personas in das Diagramm zu übernehmen.
Anwendungsfall anlegen Dient zum Anlegen neuer Anwendungsfälle. Ein Anwendungsfall beschreibt bzw. zeigt die Funktionalität oder ein spezifisches Verhalten eines Systems – in Interaktion mit einem Akteur. Der Standard-Stereotyp ist UseCase. Anwendungsfälle können mit anderen Anwendungsfällen, Akteuren, Anforderungen und Testfällen in Beziehung gesetzt werden.
Akteur anlegen Dient zum Anlegen neuer Akteure, die mit dem System interagieren. Der Standard-Stereotyp ist Actor. Akteure können mit Anwendungsfällen und anderen Akteuren in Beziehung gesetzt werden.
Persona anlegen Dient zum Anlegen neuer Personas. Der Standard-Stereotyp ist Persona. Personas können mit Persona-Szenarien und anderen Akteuren in Beziehung gesetzt werden.
Personas-Szenario anlegen Dient zum Anlegen eines Szenarios. Ein Szenario beschreibt beispielhaft, wie eine Persona einen bestimmten Anwendungsfall „durchlebt“. Der Standard-Stereotyp ist PersonaScenario. Persona-Szenarien können mit Personas in Beziehung gesetzt werden.
Anforderung anlegen Dient zum Anlegen neuer Anforderungen, die eine Eigenschaft oder Bedingung repräsentieren, die das System erfüllen muss. Der Standard-Stereotyp ist Requirement. Anforderungen können mit Testfällen und Anwendungsfällen in Beziehung gesetzt werden.
Testfall anlegen  Dient zum Anlegen neuer Testfälle. Ein Testfall wird benötigt, um Anwendungsfälle bezüglich ihrer Spezifikation hin, zu überprüfen. Der Standard-Stereotyp ist TestCase. Testfälle können mit Anwendungsfällen und Anforderungen in Beziehung gesetzt werden.
Notiz anlegen Erzeugt einen Notizzettel im Diagramm. Mithilfe einer Notiz können Sie ein Element oder das Diagramm selbst erläutern.
Kommunikationsbeziehung anlegen Verbindet einen Anwendungsfall und einen Akteur und drückt aus, dass ein Akteur einen Anwendungsfall des Systems ausführen oder nutzen kann. Der Standard-Stereotyp ist «communicate».
Anwendungsfall-Generalisierung anlegen Verbindet zwei Anwendungsfälle miteinander und visualisiert darüber eine Beziehung zwischen einem allgemeinen und einem speziellen Anwendungsfall. Spezielle Anwendungsfälle erben alle Eigenschaften des allgemeinen Anwendungsfalls. Eine Generalisierung wird im Anwendungsfalldiagramm durch eine blaue Linie mit Pfeil dargestellt. Die Pfeilspitze zeigt auf den vererbenden Anwendungsfall. Klicken Sie erst auf den allgemeinen und dann auf den speziellen Anwendungsfall, wenn Sie diese Beziehung erstellen wollen.
Enthält-Beziehung anlegen Verbindet zwei Anwendungsfälle miteinander, wobei ein Anwendungsfall durch einen anderen Anwendungsfall vervollständigt wird. Der Standard-Stereotyp ist «include». Eine „Enthält“-Beziehung wird durch eine gestrichelte rote Linie mit Pfeil dargestellt. Der Anwendungsfall, von dem die gestrichelte Linie ausgeht, schließt einen zweiten Anwendungsfall, auf den die Pfeilspitze zeigt, mit ein. Um die Beziehung zu erstellen, klicken Sie erst auf den Anwendungsfall, der einen anderen enthalten soll, und anschließend auf den enthaltenen.

Erweiterungsbeziehung anlegen Verbindet zwei Anwendungsfälle miteinander, wobei ein Anwendungsfall durch einen anderen Anwendungsfall erweitert wird. Der Standard-Stereotyp ist «extend». Eine Erweiterungsbeziehung wird durch eine gestrichelte grüne Linie mit Pfeil dargestellt. Die Pfeilspitze zeigt auf den Anwendungsfall, der erweitert wird.

Erweiterungspunkt Ein Erweiterungspunkt beschreibt den Zeitpunkt, an dem ein Anwendungsfall durch einen anderen erweitert werden kann. Erweiterungspunkte legen Sie im Bearbeitungsdialog eines Anwendungsfalles über die Registerkarte Erweiterungspunkte an. Ein Anwendungsfall kann mehrere Erweiterungspunkte besitzen. Für jeden Erweiterungspunkt können Bedingungen angegeben werden, bei deren Eintreten der erweiternde Anwendungsfall durchlaufen wird. Anwendungsfälle, die Erweiterungspunkte besitzen, werden mit einer horizontalen Linie gekennzeichnet und mit einer Schaltfläche ausgestattet. Mit einem Klick auf die Schaltfläche kann die Darstellung des Anwendungsfalls so geändert werden, dass alle Erweiterungspunkte sichtbar sind.

Akteur-Generalisierung anlegen Verbindet zwei Akteure durch eine Generalisierung und visualisiert eine Beziehung zwischen einem allgemeinen und einem speziellen Akteur. Spezielle Akteure erben alle Eigenschaften des allgemeinen Akteurs.
Eine Generalisierung wird im Anwendungsfalldiagramm durch eine blaue Linie mit Pfeil dargestellt. Die Pfeilspitze zeigt auf den vererbenden Akteur.
Persona-Akteur-Beziehung anlegen Verbindet eine Persona mit einem Akteur und zeigt, welche Persona die Rolle des Akteurs bei der Ausführung eines Anwendungsfalls einnimmt.
Persona-Szenario-Beziehung anlegen Verbindet eine Persona mit einem Persona-Szenario. Sie zeigt, welche möglichen Szenarien eine Persona während eines Anwendungsfalls erlebt.
Spezialisierungsbeziehung anlegen Verbindet ein Persona-Szenario mit einem Anwendungsfall. Sie zeigt, welcher Anwendungsfall im Persona-Szenario „durchlebt“ wird.
Erfüllungsbeziehung anlegen Verbindet eine Anforderung mit dem Anwendungsfall und zeigt, durch welchen Anwendungsfall eine Anforderung erfüllt wird. Eine Erfüllt-Beziehung ist eine olivgrüne, gestrichelte Linie mit Pfeil. Die Pfeilspitze zeigt auf die zu erfüllende Anforderung. Der Standard-Stereotyp  ist «satisfy».
Ableitungsbeziehung anlegen Verbindet einen Anwendungsfall mit einer Anforderung und zeigt somit, dass eine Anforderung von einem oder mehreren Anwendungsfällen abgeleitet ist.
Eine Ableitungsbeziehung wird durch eine durchgezogene grüne Linie mit Pfeil dargestellt. Die Pfeilspitze zeigt auf den Anwendungsfall von dem die Anforderung abgleitet wurde. Der Standard-Stereotyp dieses Beziehungstyps ist «derive».
Anforderung-Prüfbeziehung anlegen verbindet eine Anforderung mit einem Testfall. Mit einer Prüfbeziehung wird gezeigt, dass eine Anforderung durch einen Testfall überprüft wird. Die Beziehungslinie ist eine gestrichelte, violette Linie mit Pfeil. Die Pfeilspitze zeigt auf die zu prüfende Anforderung. Der Standard-Stereotyp dieses Beziehungstyps ist «verify».
Notizbeziehung anlegen Verbindet eine Notiz mit einem Anwendungsfall, einem Akteur oder einer Persona. Mit einer Notizbeziehung können Sie zeigen, auf welches Diagrammelement sich eine Notiz bezieht. Die Beziehungslinie ist eine gestrichelte graue Linie.
Anwendungsfall-Prüfbeziehung anlegen verbindet einen Anwendungsfall mit einem Testfall. Mit einer Prüfbeziehung wird gezeigt, dass ein Anwendungsfall durch einen Testfall überprüft wird. Die Beziehungslinie ist eine gestrichelte, violette Linie mit Pfeil. Die Pfeilspitze zeigt auf den zu prüfenden Anwendungsfall. Der Standard-Stereotyp dieses Beziehungstyps ist «verify».
Testfall Kontrollfluss anlegen (ab Version 8.6) verbindet zwei Testfälle miteinander. Über die Beziehung werden Testfälle verknüpft, um darzustellen, welche Testfälle vor bzw. nach einem bestimmten Testfall kommen. Die Beziehungslinie ist eine durchgezogene, violette Linie mit Pfeil. Die Pfeilspitze zeigt auf den Testfall, der einem Testfall „nachfolgt“. Der Standard-Stereotyp dieses Beziehungstyps ist «control flow».

Beispiele

Ableitungsbeziehung

Die Anforderung Daten innerhalb von 3 Sek anzeigen wurde aus dem Anwendungsfall Patientendaten anzeigen abgeleitet.

Anforderung-Prüfbeziehung

Die Umsetzung der Anforderung Route in 5 sek berechnen wird durch den Testfall Berechnungsdauer max 5 sek überprüft.

Anwendungsfall-Prüfbeziehung

Die Umsetzung des Anwendungsfalls Route berechnen wird durch die Testfälle Berechnungsdauer max 5 sek und Route berechnen überprüft.

Enthält-Beziehung

Wenn ein Reisebüromitarbeiter für einen Kunden eine Bahnfahrt oder einen Flug bucht, reserviert er auch einen Platz im jeweiligen Verkehrsmittel. Durch die Enthält-Beziehung haben die Anwendungsfälle Bahnfahrt buchen und Flug buchen Zugriff auf den Anwendungsfall Platz reservieren.

Erfüllt-Beziehung anlegen

Der Anwendungsfall Patientendaten aufrufen erfüllt die Anforderung Patientendaten anzeigen

Erweiterungsbeziehung

Ein Akteur Kunde möchte eine Reise buchen. Erst im Verlauf des Beratungsgesprächs, d.h. im Anwendungsfall Reise buchen, stellt sich heraus, welche Art Reise der Kunde wünscht. Die möglichen Alternativen sind in den beiden weiteren Anwendungsfällen Pauschalreise buchen und Individualreise buchen definiert und erweitern den Anwendungsfall Reise buchen.

Erweiterungspunkt

Der Anwendungsfall Check-Out abwickeln weist die beiden Erweiterungspunkte Kreditkarte und Bargeld auf. Der Anwendungsfall Check-out kann je nach Bedingung (der Kunde wünscht Barzahlung oder Bezahlung per Kreditkarte) um einen der Anwendungsfälle Bargeld annehmen oder Kreditkarte belasten ergänzt werden.

Generalisierung zwischen Anwendungsfällen

Die beiden Anwendungsfälle Reservierung ändern und Reservierung stornieren sind Spezialisierungen des Anwendungsfalls  Reservierung bearbeiten.

Generalisierung zwischen Akteuren

Akteur Abteilungsleiter als Spezialisierung des Akteurs Mitarbeiter: In einem Reisebüro kann ein Mitarbeiter eine Reise buchen. Ein Abteilungsleiter kann ebenfalls Reisen buchen und zusätzlich einen Rabatt genehmigen.

Kommunikationsbeziehung

Kommunikationsbeziehung zwischen dem Akteur Kunde und dem Anwendungsfall Reise buchen.

Repräsentiert-Beziehung

Die Persona Katrin steht prototypisch für Ärzte, die mit dem System kommunizieren.

Spezialisierungsbeziehung

Das Persona-Szenario Visite durchführen beschreibt, wie der Anwendungsfall Patientenakte editieren von einer Persona „durchlebt“ wird.

Szenario-Beziehung anlegen

Das Persona-Szenario Visite durchführen beschreibt ein Szenario der Persona Dr. Jonas Riedeck.

Testfall Kontrollfluss

Der Testfall Programm Kindersicherung hat als Vorgänger den Testfall Programm Kindersicherung einschalten und als nachfolgenden Testfall Programm Kindersicherung abschalten zugeordnet.